Tekstin koko A A A

Auf Deutsch

Forssa ist eine charmante und lebhafte Stadt mit mehr als 18000 Einwohnern und bietet hochwertige und umfassende Dienstleistungen, die für alle schnell erreichbar sind. Forssa ist auch das wirtschaftliche Zentrum für 36000 Menschen und der Mittelpunkt für Beruf, Wohnen, Bildung, Geschäfte und Freizeitaktivitäten. Seine Lage in der Nähe der großen Städte Südfinnlands ist einer der Vorteile sowohl für die Einwohner als auch für die Geschäftswelt.

Geschichte

Die Geschichte von Forssa geht zurück auf das Jahr 1847, als der in Schweden geborene Axel Wilhelm Wahren eine Baumwollspinnerei am Ufer des Flusses Loimijoki gründete. Die Industrialisierung schritt immer schneller voran und die Stadt wuchs und entwickelte sich entlang der Fabrik. Neben den Fabrikgebäuden ließ Wahren Häuser, ein Krankenhaus, eine Bibliothek, ein Warenhaus und eine Schule bauen.
Die Gemeinde Forssa wurde 1923 gegründet und wurde 1964 mit der Überreichung ihrer Gründungsurkunde offiziell eine Stadt. Zur selben Zeit beschleunigte der Bau der neuen Fernverkehrsstraßen nach Turku, Pori und Helsinki die Entwicklung der Stadt.

Die stadt zum leben

 

Forssa ist eine grüne Stadt mit vielen Parks und Erholungsgebieten, die einen angenehmen und gesunden Lebensraum schaffen. Der Mittelpunkt der Stadt ist der lebhafte Marktplatz mit seiner begrünten Umgebung. Dieser Platz ist ein beliebter Treffpunkt sowohl für Einheimische als auch Besucher. Die Stadt zeichnet sich aus durch ein historisches und kulturelles Ambiente, das von der farbenprächtigen Vergangenheit als Zentrum der Textilindustrie herrührt. Zu den bemerkenswertesten Sehenswürdigkeiten zählen die beeindruckenden Backsteingebäude Kutomo und Kehräämö. Diese wurden einst als Tuchfabrik beziehungsweise Zwirnerei genutzt. Heute ist Kutomo ein lebhaftes Geschäftszentrum und Kehräämö dient als Zentrum für Bildung und Kultur.

Die stadt zum arbeiten

Die Wirtschaft vor Ort wird stark von Unternehmen unterstützt, die in verschiedenen Geschäftsbereichen tätig sind, darunter die Herstellung von Bauerzeugnissen, Elektronik und Umwelttechnologie, Druckwesen, Informations- und Kommunikationstechnologie und die Metall- und Lebensmittelindustrien.

Die stadt für freizeit


Es gibt in Forssa eine Vielzahl an Möglichkeiten für die Freizeitgestaltung. Für körperlich aktive Menschen gibt es Annehmlichkeiten wie das Feeniks Sport Center, zahlreiche Sportclubs, Sportplätze, Laufpisten und Erholungsgebiete unter freiem Himmel als auch den Vesihelmi Water Park, wo Sie überall exzellente Trainingseinrichtungen finden. Auf kultureller Ebene bieten das Forssa Theater, Musik- und Kunstschulen und die vom Volkshochschulzentrum veranstalteten Kurse lohnende Freizeitaktivitäten. Außerdem gibt es einen vollen Veranstaltungskalender, der das Leben in der Stadt, insbesondere im Sommer, noch farbenfroher macht.

Die stadt zum lernen

Forssa ist stolz auf seine Schulen, Universität, sein Berufsinstitut und seine Volkshochschule. Die gymnasiale Oberstufe bietet einen hohen Lehrstandard mit einem breiten Lehrplan und vermittelt ihren Schülern eine solide Grundlage, um Ihre Studien an weiteren und höheren Schulen fortsetzen zu können. Es gibt Universitätskurse an der Fachhochschule in Technik und Krankenpflege, das Berufsinstitut bietet Kenntnisse für eine Vielzahl von praktischen Berufen und die Volkshochschule vermittelt Erwachsenen die Fähigkeiten, nach neuen Berufen zu suchen.

 

Opaskartta / Citymap